Feuerwehr Schnürpflingen

Schriftgrösse: A A A

Jahreshauptversammlung 2000

Quelle:
Verlag: SÜDWEST PRESSE, Ulm    03.02.2000

FEUERWEHR
/ Reinhold Dangel ist neuer Kommandant in Schnürpflingen
Johannes Aubele übergibt Amt an Jüngeren

25 Jahre sind Josef Laib und Anton Aubele für ihre Schnürpflinger Mitbürger ``durchs Feuer gegangen. Sie wurden für ihren Einsatz im Ehrenamt geehrt. HELGA STEINLE

SCHNÜRPFLINGEN ∗ 1999 hat die Freiwillige Feuerwehr Schnürpflingen insgesamt 261 Stunden geleistet, zog Kommandant Johannes Aubele bei der Jahreshauptversammlung Bilanz. Derzeit gibt es 23 aktive Feuerwehrmänner, sechs Jugendliche und vier Senioren.
21 Übungen, zusätzliche Funkübungen und eine Hauptübung im Gemeindeverwaltungsverband wurden im vergangenen Jahr durchgeführt. Sechs Einsätze - ein Kleinbrand in Beuren, der Brand im Reiterhof Hüttisheim, ein Wasserschaden in der Weihungstalhalle, ein Verkehrsunfall mit Ölspurbeseitigung in Schnürpflingen sowie Einsätze beim Sturm „Lothar“ galt es zu bewältigen. Der 50-jährige Kommandant Johannes Aubele gab nach 15 Jahren sein Amt ab. „Nicht etwa, weil wir irgendwelche Probleme miteinander haben, sondern weil ich gerne das Amt an Jüngere übergeben möchte.“ „Ein Feuerwehrmann durch und durch, der sich all die Jahre für vieles eingesetzt hat“, lobte ihn Bürgermeister Manfred Häberle.
 „Ich werde freilich weitermachen wie bisher“, versprach Aubele, der das freiwerdende Amt des Schriftführers annahm. Zum neuen Kommandanten gewählt wurde der 38-jährige Reinhold Dangel. Er ist seit 1980 bei der Schnürpflinger Feuerwehr. Dangel zeichne fachliche und menschliche Kompetenz aus, sagte Aubele.
Für 25 Jahre in der aktiven Feuerwehr wurden Oberlöschmeister Josef Laib und Oberfeuerwehrmann Anton Aubele mit dem Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet.





Veröffentlicht am
22:10:50 03.02.2000